Rückgabe- und Erstattungsrichtlinien

  • Um Gelder von seinem/ihrem Konto abzuheben, muss der Kunde einen Auszahlungsantrag aus seinem/ihrem persönlichen Profil einreichen. Um den Auszahlungsantrag ordnungsgemäß ausfüllen zu können, muss der Kunde eine der in der Liste aufgeführten Auszahlungsmethoden auswählen und alle notwendigen Details angeben.
  • Nachdem der Kunde eine Auszahlungsanforderung eingereicht hat, erhält diese Anfrage den Status "Angefordert". Wenn die Anforderung in Bearbeitung ist , hat sie den Status "In Bearbeitung". Nachdem der Status "In Bearbeitung" zugewiesen wurde, werden die angeforderten Gelder vom Konto des Kunden abgebucht. Nachdem der Auszahlungsanforderung der Status "Bearbeitet" zugewiesen wurde, werden die angeforderten Gelder an das Zahlungssystem überwiesen.
  • Auszahlungsanfragen werden von der Finanzabteilung des Unternehmens einzeln nacheinander bearbeitet. Die Bearbeitungszeit beträgt 24 Stunden. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, die Bearbeitungszeit zu erhöhen; In diesem Fall muss das Unternehmen den Kunden, unter Verwendung der vom Kunden in seinem Profil angegebenen Kontaktmethode, informieren.
  • Der Kunde ist lediglich berechtigt Gelder zu dem Zahlungssystem abzuheben, über dem Gelder auf sein/ihr Konto eingezahlt wurden. In Fällen, in denen es technisch unmöglich ist, Gelder an das Zahlungssystem abzuheben, das zur Einzahlung von Geldern verwendet wurde, wird das Unternehmen eine Zahlungsmethode entsprechend den Wünschen des Kunden auswählen. In diesem Fall müssen die Zahlungsdaten die vom Kunden in seinen persönlichen Daten angegebenen Bedingungen erfüllen.
  • Der Kunde trägt die volle Verantwortung für die Informationen, die er dem Unternehmen durch die Auszahlungsanfrage zur Verfügung stellt.
  • Wenn der Kunde eine Bankkarte für die Einzahlung verwendet, müssen Auszahlungen auf diese Bankkarte, für Beträge einer Höhe welche die eingezahlte Summe innerhalb von 90 (neunzig) Kalendertagen ab der letzten Einzahlung nicht übersteigen, vorgenommen werden. Auszahlungen zu Bankkarten haben eine höhere Priorität als andere Arten von Auszahlungen.
  • Sofern sein Konto von dem Unternehmen verifiziert worden ist und der Kunde ein Bitcoin-Wallet besitzt, darf er Bitcoins von seinem Handelskonto abbuchen, bis zu dem Wert seines Vermögens in Bitcoins zum Zeitpunkt der Verarbeitung seiner Auszahlungsanfrage. Damit ein BTC/USD-CFD-Vertrag für einen BTC-Rücknahmeantrag in Frage kommt, ist anzumerken, dass der entsprechende Betrag der in den CFD-Vertrag eingesetzten Fonds, welcher der BTC-Rücknahme Anforderung unterliegt, vom Kunden über eine 3-D Secure-Kredit-/Debitkarte hinterlegt werden muss.
    Beispiel: Ein Kunde hat eine CFD-Handelsposition mit zu Grunde liegenden Bitcoin-Aktiva für im Gesamtwert von 100 $ eröffnet (Kauf von 2 BTC x 50 $). Bei Schließung seiner Position hat der Kunde das Recht, entweder:

          -  Sein Handelskonto-Saldo mit dem Ergebnis seines Handels in Bar gutzuschreiben, oder
          - Den Betrag der Bitcoins, welcher ursprünglich über den CFD-Vertrag (2) erworben wurden, direkt an seine Bitcoin Wallet-Adresse abzuheben.
    
Die Information, wie Sie Ihr Passwort zurücksetzen können, wurde an Ihre E-Mail gesendet.
Schließen
  • Einloggen
  • Registrierung
Vorname
Name
E-Mail
Passwort
Zweistufige Authentifizierung
Verwenden Sie Ihr mobiles Gerät um sich einzuloggen
Sicherheitscode eingeben
Eine SMS-Nachricht mit dem Sicherheitscode wurde an Ihre Nummer gesendet
Geben Sie einen 6-stelligen Code ein
Den Code erneut veesenden in:
Haben Sie den Code nicht erhalten?
Erneut senden
Anmeldung fehlgeschlagen
Sie können einloggen in:
E-Mail